Besuchen Sie auch unsere Pfefferbett Apartments
Junggesellenabschied Berlin Pfefferbett
 

Über uns

Hier findest Du ... UNS! Das Team des Pfefferbett Hostels in Berlin.

Pfefferbett Geschichte

2017
2014
2013
2009
2008
2007
2001
1991
1990
1973
1947
1929
1921
1919
1912
1907
1888
1880
1861
1842

2017

März 2017:

Puh...geschafft! Alle Bäder des Hauses wurden komplett erneuert.

2014

April 2014:
Relaunch der Webseite mit neuem Design

2013

Januar & Februar 2013:
Umbau der Lobby und der Küche - Einrichtung einer Vollküche. Außerdem werden unsere Büros neu gestaltet.
Die Lobby und unser Büro bekommen ein neues Design von Playze.

 

Mai 2013:
5-jähriges Jubiläum des Pfefferbett Hostel Berlin

 

November 2013:
Durch den Umbau des Hostels und des neuen Erscheinungsbildes ändert sich nun auch das Corporate Design.

2009

Juli 2009:
Das Pfefferbett Hostel Berlin wird ein gemeinnütziges Integrationsunternehmen

2008

Mai 2008:
Fertigstellung und Eröffnung des Pfefferbett Hostel Berlin

2007:
Beginn der Sanierung von Haus 6 - Heutiges Pfefferbett Hostel

ab 2001:
Beginn der behutsamen Sanierung der 21 Gebäude des Pfefferbergs und Einzug verschiedenster Anrainer (z. B. Galerie Akira Ikeda, Architekturforum Aedes, Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH)

1991

ab 1991:
Nutzung als Kultur- und Musikzentrum durch die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH 

1990

Um 1990:
ca. 90% der Nutzfläche des Pfefferbergs liegen brach 

1973

ab 1973:
Werkstätten und Materiallager der Kommunalen Wohnungsverwaltung Prenzlauer Berg, kleinere Firmen und Ämter

1947

ab 1947:
Druckerei und Fuhrpark des Verlags Neues Deutschland

1929

ab 1929:
Brotherstellung durch die Germania-Brotbäckerei Pfefferberg GmbH 

1921

1921:
Einstellung des Brauereibetriebs


ab 1921:
Schokoladenproduktion durch Firma Hoffmann-Schokolade KG

1919

1919:
Fusion mit der Schultheiß-Brauerei AG 

1912

1912:
Errichtung der Kolonnaden zur Schönhauser Allee, die heute das Wahrzeichen des Pfefferbergs sind 

1907

1907:
erstmalige Abfüllung von Flaschenbier 

1888

1888:
Bau des Gärkellers (Haus 6, heute das Pfefferbett Hostel)

1880

1880-1914:
Entstehung des heute bestehenden Ensembles, Umstellung auf Maschinenbetrieb 

1861

1861:
Übernahme der Anlage durch die Brauerei Schneider und Hillig und Umbenennung in 'Brauerei Pfefferberg' 

1842

1842:
von dem bayrischen Braumeister Pfeffer auf dem Hügel hinter dem Schönhauser Tor gegründet, war die Brauerei die älteste auf den Barnim-Ausläufern.

Das Hostel

Übernachten auf dem Gelände einer ehemaligen Bierbrauerei - ein einzigartiges Berlin-Erlebnis. Das Pfefferbett Hostel Berlin befindet sich auf dem historischen Gelände des Industriedenkmals "Pfefferberg", in Berlins beliebtem Szeneviertel Prenzlauer Berg. Neben unserem Hostel findet man hier Künstlerateliers, Galerien, ein Theater, Clubs, und Restaurants mit Biergarten, die das denkmalgeschützte Gelände zu neuem Leben erwachen lassen.

 

Bei der Neugestaltung des Pfefferbett Hostel wurde das moderne Innendesign in stilvollem Kontrast zur Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts entworfen. In der sechs Meter hohen Lobby mit historischen Kappendecken und modernen Wandbemalungen wird das Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart besonders deutlich. Auch die Ausstattung des Hostels unterstreicht durch klare Formen, Materialien und Farben die einzigartige Atmosphäre zwischen Altem und Neuem.

 

Die zentrale Lage und die perfekte Verkehrsanbindung machen das Pfefferbett Hostel für Berlinreisende besonders attraktiv. Die U-Bahnstation "Senefelderplatz" der Line 2, die von der östlichen Innenstadt unter anderem über Alexanderplatz, Potsdamer Platz und Zoologischer Garten bis in die City-West fährt, liegt direkt gegenüber des Pfefferberg Geländes. Der Hackesche Markt, die Museumsinsel und die Flaniermeile "Unter den Linden" sind zu Fuß in 15-20 Minuten zu erreichen.

 

Das Pfefferbett Hostel gehört zum VIA Unternehmensverbund, des Verbunds für Integrative Angebote. Seit Juli 2009 ist das Pfefferbett Hostel ein gemeinnütziges Integrationsunternehmen. Über vierzig Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind schwerbehindert und finden im Rahmen der beruflichen Rehabilitation differenzierte und interessante Arbeitsplätze im Pfefferbett Hostel.

 

Unser Logo

Und warum liegt nun ein Bär in einem Fass? Und was hat das mit Pfeffer zu tun? 

Der Bär in unserem Logo ist nicht etwa der Eisbär Knut, sondern das über siebenhundert Jahre alte Wappentier von Berlin. 

'Pfeffer' hat hier nichts mit dem Gewürz zu tun, sondern mit Joseph Pfeffer. Er war der Braumeister, der die Brauerei 1842 gegründet und dem heutigen Pfefferberg-Gelände seinen Namen gegeben hat. Unser Hostel befindet sich in dem ehemaligen Gärkeller der Brauerei, in dem die Bierfässer gelagert wurden. 

Und der Berliner Bär liegt in unserem Fass, weil wir typisch Berlin sind! Wir sind ein Beispiel für kreative Nutzung städtischer Brachlandschaft, für die die Hauptstadt so bekannt ist. Wir haben mit dem Hostel neues Leben in eine der vielen nach dem Mauerfall ungenutzten Industrieanlagen einziehen lassen. 

Und auch unser Team ist echt Berlin. Wir leben in Berlin. Wir sind aus Berlin. Oder auch aus dem Umland, aus anderen deutschen Städten, aus Europa, aus Südamerika, Afrika und Asien. Eben typisch Berlin!


Selbstverpflichtung

Die Pfefferbett gemeinnützige GmbH hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Die Unterzeichner der Initiative verpflichten sich freiwillig, zehn grundlegende Informationspunkte über ihre Organisation auf ihrer Website klar strukturiert und leicht auffindbar zu veröffentlichen.  Ein Ziel der Initiative ist, dass die Organisationen einheitliche Angaben zu Satzung, Namen der Entscheidungsträger, Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur veröffentlichen. Dieser Selbstverpflichtung kommt die Pfefferbett gemeinnützige GmbH hier nach.